Notice: Constant DATE_RFC7231 already defined in /home/jenge.de/htdocs/includes/bootstrap.inc on line 258
ECDL-Modul 4 am Beispiel von Excel 2003 | Jenge.de

ECDL-Modul 4 am Beispiel von Excel 2003

Eine Bemerkung vorweg

Dieser Kurs ist im Augenblick noch auf die speziellen Anforderungen meiner Schülerinnen und Schüler in den Klassen 8 und 9 des Gustav-Stresemann-Gymnasiums in Bad Wildungen zugeschnitten. Ich habe vor, im Laufe der Zeit einen Kurs zu entwickeln, der für die Allgemeinheit von Nutzen ist. Bis dahin bitte ich außenstehende Besucher dieser Seite noch um etwas Geduld. Angesichts der Tatsache, dass Microsoft Office 2007 schon von Office 2010 überholt wurde, steht natürlich die Frage im Raum, ob es einen solchen Kurs für Excel 2003 auf dieser Seite überhaupt jemals geben wird.

Hier könnt ihr das Muster für Euer Excel-Handbuch herunterladen.

Einführung

Das Programmsymbol für Excel 2003Microsoft Office Excel ist ein sogenanntes Tabellenkalkulationsprogramm (was für ein Wortungetüm, englischsprachige Menschen haben es da einfacher: sie sagen einfach spreadsheet) und wie viele Office-Produkte von Microsoft ist Excel in seinem Gebiet der Platzhirsch, der Marktführer, der Trendsetter, quasi der Standard. Alternative Produkte (von denen es einige hervorragende gibt), ob nun kostenlos oder für Geld, lassen sich eigentlich nur an den Mann bzw. die Frau bringen, wenn sie auch mit dem Dateiformat, das Excel vorgibt, anständig umgehen können und wenn diese Programme quasi genau so funktionieren, wie die Leute es von Excel gewohnt sind.

Das Wort Excel kommt, wie sollte es anders sein, aus dem Englischen (ok, die Engländer haben es auch nur von lateinisch sprechenden irischen Mönchen geklaut) und es wird Excél ausgesprollen, also auf der letzten Silbe betont. To excel definiert das Oxford Advanced Learner's Dictionary wie folgt: excel (in/at something / at doing something) to be exceptionally good at something. Soviel zum Namen selbst, auch wenn ich zurecht befürchte, dass sich die deutsche Aussprache "Äxl" nie wieder wird ausrotten lassen.

Tabellenkalkulationsprogramme sind dafür gedacht große Mengen an numerischen Daten, also Zahlen, zu verarbeiten. Das Anwendungsgebiet erstreckt sich von kleinen Aufgaben, wie die Übersicht über die Taschengeldausgaben, das Haushaltsgeld oder ähnliches bis hin zur Zeit- und Kostenerfassung, Lagerhaltung oder gar Buchführung in ganzen Unternehmen.

Damit Du weißt, wo es langgeht

In diesem Kurs orientieren wir uns am ECDL-Syllabus in der Version 5. Wir verfolgen hier zwei, leider nicht immer 100% deckungsgleiche Ziele.

  • Zum einen willst Du ein Excel-Experte werden und effizient mit dem Programm umgehen lernen. Und sobald Du weißt, was man alles damit machen kann, werden Dir unweigerlich immer wieder Gelegenheiten auffallen, bei denen man sich das Leben mit einer Tabellenkalkulation leichter machen kann.
  • Zum anderen willst Du Dich auf die ECDL-Prüfung für das Modul 4: Tabellenkalkulation mit MS Excel 2003 vorbereiten und diese Prüfung auch erfolgreich absolvieren.

Den Ausschnitt aus dem ECDL-Syllabus, der für das Modul 4 relevant ist, findest Du als PDF unter diesem Link.